Kosmetikverordnung VERORDNUNG (EG) Nr. 1223/2009

Die Kosmetikverordnung (EG) Nr. 1223/2009 regelt die Verpflichtungen von Herstellern, Importeuren und Händlern.

Kosmetika werden direkt auf den menschlichen Körper aufgebracht. Daher ist die Kontrolle zum Schutz des Verbrauchers erforderlich. Es bestehen bei kosmetischen Mitteln hohe Anforderungen an die Bewertung der Sicherheit.

Hersteller und Importeure müssen die Sicherheit ihrer kosmetischen Mittel nachweisen. Die Herstellung muss unter hohen Anforderungen erfolgen und es bestehen Meldepflichten an die Behörden.

Dienstleistungen

  • Wir unterstützen Sie bei der Einhaltung Ihrer Pflichten
  • CPNP-Meldung
  • Vermittlung von geeigneten Testlaboren